Zuverlässige Detektion von folienumschrumpften Gebinden

Der Sixpack ist praktisch zum handlichen Transportieren von Getränkeflaschen oder –dosen. Im Verpackungsprozess erweist sich dieses folienumwickelte Gebinde allerdings als ziemlich anspruchsvoll, da unterschiedliche Objekthöhen eine Detektion von oben erfordern. Das kann herausfordernd sein bei unterschiedlichen Objekteigenschaften, die von metallisch, über bunt bis transparent reichen. Hierfür bietet unser dynamischer Referenztaster DRT25C.R eine einfache Lösung. Dank seiner erhöhten Reichweite von 450 mm lässt er sich problemlos auf das Transportband teachen und nutzt dieses als Referenz. So wird die Detektion objektunabhängig. Und vor allem zuverlässig: egal, ob Six-, Eight- oder Multipack.

Ihr Nutzen

  • Zuverlässige Detektion von folienumwickelten Gebinden aller Art - egal, ob Six-, Eight- oder Multipack, ob transparente oder bedruckte Folie
  • Dank seiner erhöhten Reichweite von 450 mm lässt sich der Sensor problemlos von oben auf das Transportband teachen
  • Anpassung an die Applikation durch zwei unterschiedliche Teachlevel
  • Zuverlässiger Betrieb auch bei Verschmutzungen und Vibrationen des Förderbandes
  • Für hohen Maschinendurchsatz und Vermeidung von Stillständen
  • Innovative CAT-Technologie: Das Transportband dient als Referenz und macht die Detektion objektunabhängig
  • Universelle Montageposition für alle Objekte
  • Keine Justage-Arbeiten am Sensor beim Wechsel von Produkten oder Verpackungsmaterialien. Verkürzte Rüstzeiten ermöglichen höhere Produktionsmengen
  • IO-Link für die einfache Integration von Zusatzfunktionen in die Maschinensteuerung, z. B. Warnmeldung bei zu großer Verschmutzung, Verwendung des im Sensor eingebauten Zählers oder Sperrung der Teach-Taste

Applikation

Detektion von Flaschen- und Dosengebinden auf Röllchenbändern

Anforderung:

In einer Abfüllanlage werden Getränke in Flaschen und Dosen abgefüllt und zu Gebinden mit Folie umschrumpft. Die unterschiedlichen Getränkegebinde variieren in ihrer Form und haben eine Höhe zwischen 80 und 400 mm. Sie müssen auf einem Röllchenband von einem Sensor detektiert werden. Trotz unterschiedlicher Gebindearten mit transparenter Folie oder verschiedenen Folienbedruckungen darf der Sensor weder doppelt noch fehldetektieren und muß die Lücke zwischen zwei Gebinden zuverlässig erkennen. In einigen Fällen enthalten die Gebinde Papp-Tabletts.

 
Lösung:

Die einzigartige Technologie des neuen Gebindesensors DRT25C.R verwendet die Bandoberfläche als Referenz.
Dadurch erkennt er zuverlässig das komplette Spektrum an Gebindearten, unabhängig davon, ob sie mit transparenter, bunt bedruckter oder metallischer Folie umschrumpft sind. So können Röllchenbänder oder Gliederbänder unabhängig vom Anwendungsfall mit nur einem Sensor ausgestattet werden. Bei einem Produktwechsel sind keine Rüstarbeiten am Sensor notwendig. Die Einstellung erfolgt bequem über einen Teachknopf.

 

Zur Artikelliste DRT25C.R

Highlights

Der flexible Sensor

Getränkegebinde unterschiedlichster Farbe und Transparenz werden durch die Referenz-Technologie als "Abweichung" von der Bandoberfläche sicher erkannt. Der Sensor detektiert so beliebige Gebinde – egal, ob die Folie transparent, bunt bedruckt oder metallisch ist.

Innovative CAT-Technologie

Der DRT 25C.R arbeitet mit der Bandoberfläche als dynamische Referenz für die Erkennung der Objekte. Dazu werden die Oberflächeneigenschaften des Bandes über die Teach-Taste eingelernt. Anschließend erkennt der Sensor alle Objekte, die nicht der Bandoberfläche entsprechen. Der DRT 25C arbeitet somit objektunabhängig, was ihn stabiler als klassische Reflexionstaster macht. Sogar Verschmutzungen auf dem Transportband können mit der Contrast Adaptive Teach-Technologie ausgeglichen werden.

Keine Rüstzeiten beim Wechsel von Produkten

Beim ersten Einrichten wird die Bandoberfläche als Referenz über einen Druck auf die Teach-Taste eingelernt. Nach einem Produktwechsel ist keine Anpassung dieser Einstellung notwendig, da sich die Referenz nicht geändert hat. Zudem können die Montageposition und die Ausrichtung des Sensors selbst bei unterschiedlichsten Objekten weiterverwendet werden. So entfallen mögliche Rüstzeiten für den Sensor bei einem Produktwechsel.

Zwei Teachlevel

Mit dem robusten und dem sensitiven Teach stehen zwei unterschiedliche Teachlevel zur Verfügung.
Der robuste Teach mit Druck der Taste für 2 – 7 Sekunden wird bei verschmutzten Röllchenketten oder für Röllchenketten mit sehr unregelmäßigen Elementen gewählt.
Der sensitive Teach mit Druck der Taste für 7 – 12 Sekunden wird bei hochtransparenten Gebinden angewendet.
 

Technische Eigenschaften

Spezifikation Leuze DRT25C.R
Reichweite max. 450 mm (zum Röllchenband)
Mindestobjekthöhe 80 mm
Schaltfrequenz 300 Hz
Temperatur -10° bis 50°C
IO-Link ja
Buttons 1
Detektionsausrichtung Von oben aufs Band