Stauregelung und Arbeitssicherheit im Sägewerk

Beschreibung

In einer Anlage zum Sägen von Holzbrettern soll erkannt werden, ob sich bereits Bretter auf einem bestimmten Anlagenabschnitt befinden. Falls in diesem Abschnitt noch keine Bretter aufliegen, werden Zubringer-Förderbänder so geregelt, dass sie schneller für Nachschub sorgen. In der Anlage müssen zudem die Zugänge zu den Sägen zur Gewährleistung der Arbeitssicherheit überwacht sein. Wie beim Sägen von Brettern üblich, hat man es hier mit einer Umgebung zu tun, in der neben der Partikelbelastungen durch Späne und Stäube auch hohe Temperaturunterschiede auftreten können.

Lösung

Zum Einsatz kommen Laser-Distanzsensoren ROD 4 mit mehreren Messfeldern. Diese Sensoren erkennen, ob sich Bretter im überwachten Anlagenabschnitt befinden und liefern die Signale zur Regelung der relevanten Förderbandgeschwindigkeiten. Für die Zugangssicherung des gefährlichen Sägebereichs werden Mehrstrahl-Sicherheits-Lichtschranken vom Typ MLD in zweistrahliger Ausführung eingesetzt. Diese sind ebenso wie die Laser-Distanzsensoren ROD 4 unempfindlich gegenüber Verschmutzung und Temperaturschwankungen.

Verwendete Produkte

  • Branche/Bereich

    Holzverarbeitung (Zuschnittsägen)

  • Aufgabenstellung

    Anwesenheitsprüfung, Zugangssicherung

  • Applikation

    Stauregelung und Arbeitssicherheit im Sägewerk

Kontakt & Support

Leuze electronic GmbH + Co. KG 07021 573-0