Leuze electronic bietet komplette Sensor-Systeme aus einer Hand

Leuze electronic entwickelt sich vom Sensor-Hersteller zum Komplettlösungsanbie-ter. Neue Zubehör- und Netzwerkkomponenten tragen diesem Systemgedanken Rechnung und werden erstmals auf der Hannover Messe vorgestellt.

Owen, 1. März 2016 - In der Automatisierungstechnik sind Sensoren die „Augen und Fühler“ der Steuerungstechnik. Aber auch deren Befestigung und Anschluss sind entscheidende Kriterien für die Auswahl und den Einsatz von Sensoren. Sowohl Standard- als auch Spezialsensoren bieten mittlerweile eine recht intuitive und einfache Möglichkeit zur Anpassung der Sensorik, um Installation und Inbetriebnahme so zeitsparend und einfach wie nur möglich zu machen. Mit innovativen Verfahren, wie z.B. Mehr-Level Teach, können viele Schritte mit nur einer Taste zusammengefasst und dadurch vereinfacht werden. Mehr und mehr Augenmerk liegt deshalb auf der vorgelagerten Montage und deren Anschlussmöglichkeiten. Besonders wichtig hierbei ist die Zeitersparnis, die bei Installation und Inbetriebnahme eine entscheidende Rolle spielt.

Das detaillierte Applikation Know-How der sensor people zeichnet Leuze electronic als Innovationsführer in der Optosensorik und führender Hersteller und Lösungsanbieter in der elektrischen Automation ganz besonders aus. Hinzu kommt ein aufeinander abgestimmtes umfangreiches Produktportfolio, das neben optischen Universalsensoren induktive Varianten sowie Ultraschall-Modelle umfasst. Darüber hinaus kann der Anwender innerhalb einer großen Bandbreite von Anschlussleitungen, Befestigungsteilen sowie Netzwerkelementen wie Verteiler und Klemmen zum Anschluss an die Steuerungstechnik wählen. Mit Netzteil oder Signalleuchten zur Anzeige können weitere Fehlerquellen eliminiert und die anlaufenden Aufbau- und Inbetriebnahmezeiten deutlich reduziert werden.

Leuze electronic erweitert sein Produktportfolio zunehmend um Zubehör- und Infrastukturprodukte sowie deren optimales Zusammenspiel, um dem Anwender eine exakt auf seine Bedürfnisse zugeschnittene Komplettlösung aus einer Hand zu bieten – vom Netzteil bis hin zum Sensor. Somit werden die Sensoren schnell und einfach mit der Steuerungstechnik verbunden und gleichzeitig eine preisattraktive Lösung erzielt. Erstmals stellt Leuze electronic auf der Hannover Messe vom 25. Bis 29. April, in Halle 9, Stand G76 eine Reihe neuer Produkte vor, die diesen Systemgedanken deutlich machen: geregelte Netzteile zur Sensorversorgung, modulare LED-Signalleuchten und Sensorverteiler mit M8- und M12 Ports sowie Anschlussleitungen. „Dies ist der erste Schritt“ so Michael Mayer-Rosa, verantwortlicher Leiter des Produktbereichs Accessories. „Der Anspruch, mit Smart Application Know-How, die Anwendung vollständig und smart lösen zu können, wird uns noch viele weitere, auch kundenspezifische Produkte bringen und uns vom reinen Komponentenlieferanten zum Sensor-System-Anbieter werden lassen.“ Dieser Anspruch endet nicht bei der Inbetriebnahme oder Installation, sondern wirkt bis in den alltäglichen Betrieb hinein. Er ermöglicht deutlich reduzierte Instandhaltungszeiten, in dem die höhere Intelligenz der Sensoren für selbstlernende Funktionen genutzt wird, z.B. zur Empfindlichkeitsnachregelung bei Verschmutzung und sorgt damit für erhöhte Funktionssicherheit.

Bilder (ZIP 0,28 MB)
Pressemitteilung (DOC 0,63 MB)

Ihr Ansprechpartner

Leuze electronic GmbH + Co. KG
Martina Schili
Telefon: +49 7021 573-116
E-Mail: martina.schili@leuze.com