Leuze electronic - mit smarten Sensoren auf der LogiMAT 2017

Leuze electronic präsentiert sich auf der LogiMAT 2017, der internationalen Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss vom 14. bis 16 März in Stuttgart als führender Hersteller für Optosensorik sowie als erfahrener, innovativer Gesamtlösungsanbieter für die Intralogistik.

Weltneuheit Ferndiagnose – möglich mit der neuen Datenübertragungs-
Lichtschranke DDLS 500.

Owen, 13. Januar 2017 - In Halle 5, Stand F51 präsentiert Leuze electronic Endanwendern wie Maschinenherstellern ein breites, qualitativ hochwertiges Produkt-Portfolio für die Anforderungen der Förder- und Lagertechnik. Anhand vielfältiger Applikationsbeispiele zeigt Leuze electronic die große Bedeutung und Relevanz der Sensorik in vielen Bereichen der Intralogistik wie sie beispielsweise in Hochregallagern, Verschieberegalen, Stetigförderern und Shuttles anfallen. Durch seine über 50jährige Erfahrung und viele Innovationen in diesem Bereich verfügt Leuze electronic über ein tiefgreifendes Applikations-Know-how, das durch vielfältige Service- und Supportdienstleistungen ergänzt wird. Hierzu zählen neben umfassenden Services für den gesamten Maschinenlebenszyklus zum Beispiel eine hohe Lieferfähigkeit über 22 eigene Stan-dorte und 42 Vertriebspartner weltweit. Mit Smart Sensor Business 4.0 bietet Leuze electronic Sensorlösungen, welche die Ausschöpfung von technischen Möglichkeiten erlauben und dazu beitragen, die Prozesse in der Lagertechnik zu optimieren: Für die zuverlässige manuelle wie automatische Identifikation und Rückverfolgung bei der Kommissionierung von Produkten zeigt Leuze electronic Handlesegeräte für Barcodes sowie hochmoderne Ident-Technologien in 2D-Code und RFID-Technologie. Messehiglight aus dem Bereich Datenübertragung ist die neue Datenübertragungs-Lichtschranke DDLS 500. Sie vereint eine 100 Mbit/s Realtime-Übertragung bis zu einer Entfernung von 200m mit einer Weltneuheit: per Ferndiagnose mittels integriertem Webserver können alle relevanten Daten global abgerufen werden, so dass eine Vor-Ort-Präsenz entfällt. Darüber hinaus präsentiert der Hersteller für Optosensorik eine Industrie 4.0-fähige Smart Sensor Business-Lösung basierend auf dem kompakten, modular zusammenstell-baren Barcodeleser BCL 348i. Dessen Prozess- und Metadaten werden ohne zwischengeschal-tetes Gateway über das Advanced Message Queuing Protokoll (AMQP) der OPC-UA-Schnittstelle an die Microsoft Azure Cloud übertragen, dort vom IOT-Hub erfasst und den Azure Cloud Services zur Anaylse und Visualisierung bereitgestellt. Umgekehrt kann der Barcodeleser direkt über die Azure Cloud Services angesteuert werden. Auch im Bereich Safety at work hat Leuze electronic eine Antwort auf die wachsenden sicherheitstechnischen Anforderungen in der Intralogistik parat: das Unternehmen bietet ganzheitliche Sicherheits-Systemlösungen und hochwertige Sicherheitsprodukte: für die Absicherung des Lastaufnahme-/Lastabgabebereichs, die Absicherung von fahrerlosen Transportsystemen und Verschiebewagen im Bereich von Elektrohängebahnen sowie für Auffahrschutz bei Kranen oder Fußraumabsicherung im Bereich von Verschieberegalen. Mit dem „Smart Process Gating“ stellt Leuze electronic ein SPG-Verfahren vor, womit Muting-Prozesse günstiger, einfacher und sicherer werden. Es wurde auf Basis seiner Sicherheits-Lichtvorhänge entwickelt, wodurch auf die signalgebenden Sensoren ganz verzichtet werden kann. Besuchen Sie uns in Halle 5, Stand F51.

Bild (ZIP 0,13 MB)
Pressemitteilung (DOC 0,71 MB)

Ihr Ansprechpartner

Leuze electronic GmbH + Co. KG
Martina Schili
Telefon: +49 7021 573-116
E-Mail: martina.schili@leuze.com