Leuze electronic fördert mit Weihnachtsspende „HighTeck“-Macher

Die Weihnachtsspende von Leuze electronic geht dieses Jahr an das „TeckLab“ in Kirchheim/Teck. Der gemeinnützige Verein ermöglicht Kindern und Jugendlichen die Arbeit mit modernen Werkzeugen. Der Spaß an der Technik und das gemeinsame Tüffteln und Ausprobieren stehen im Vordergrund.

Übergabe der Leuze-Weihnachtsspende durch Rolf Blind
und Martina Schili von Leuze electronic an
Steffen Kernstock, stellvertretend für den neu gegründeten
Verein TeckLab Kirchheim unter Teck e.V..

Owen, 20. Dezember 2019 – für die Erwirtschaftung der diesjährigen Weihnachtsspende von Leuze electronic spendeten fleißige Bäckerinnen und Bäcker Kuchen und Weihnachtsgebäck aller Art. Sie verkauften die Backwaren in drei Mittagspausen in der Adventszeit an ihre Kollegen. Der Erlös aus dem Kuchenverkauf wurde von Leuze electronic auf 1.500 Euro aufgerundet. Dieser Betrag geht 2019 an den neu gegründeten gemeinnützigen Verein „TeckLab Kirchheim unter Teck e.V.“ Im Alten Schulhaus in Kirchheim-Jesingen haben Kinder und Jugendliche aller Schularten die Möglichkeit, erste Erfahrungen im Umgang mit Technik zu sammeln. Gemeinsam probieren sie Werkzeuge aus, löten, tüffteln, diskutieren Ideen und versuchen sich in deren Umsetzung. Alles unter Anleitung von Fachexperten aus umliegenden Industrieunternehmen wie Leuze electronic. Und lasern können die Teck-Teens künftig auch: Denn die Weihnachtsspende der Sensor People trägt dazu bei, dass das TeckLab einen Lasercutter beschaffen kann. Mit ihm können die „Techies“ zum Beispiel Werbegeschenke aus verschiedensten Materialien wie Papier, Holz, Metall oder Kunststoff beschriften. Ebenso einfache, aber auch maßgeschneiderte Gehäuse und komplexe Bausätze. Die Kinder und Jugendlichen erlernen dabei materialbezogen beispielsweise das Einstellen bestimmter Geschwindigkeiten und Laserstärken. „Die Teck-Teens können so ohne Berührungsängste und unter Anleitung spielerisch den Umgang mit zukunftsträchtigen Werkzeugen und Werkstoffen erlernen“, erklärt Ulrich Balbach, CEO bei Leuze electronic und absoluter Verfechter dieser Idee. Er fügt hinzu: „Gleichzeitig wird das Interesse der Jugendlichen für die MINT-Berufe geweckt und der künftige Nachwuchs gefördert“.

Bildmaterial (ZIP 2,94 MB)
Pressemitteilung (DOCX 0,59 MB)

Ihr Ansprechpartner

Leuze electronic GmbH + Co. KG
Martina Schili
Telefon: +49 7021 573-116
E-Mail: martina.schili@leuze.com